Lars Plessentin_Polaroidabzug_OM_10_ Unikat

Art. Nr. 35.0-35.5

70,00 €
Preis inkl. MwSt. (soweit erhoben), zzgl. Versandkosten Preis inkl. MwSt. (soweit erhoben),
zzgl. Versandkosten


Auf Lager! In 1 Woche versandbereit. Versand voraussichtlich: 04. Juni 2018

Verkauf und Versand durch Lars Plessentin
Du hast ein 14-tägiges Widerrufsrecht. Für Einzelheiten zu Deinem Widerrufsrecht sowie weitere Informationen wie das Impressum und die Datenschutzerklärung des Verkäufers klicke bitte auf den Namen des Verkäufers.

Zahlung via PayPal oder Vorkasse (Banküberweisung)

PayPal

Produktbeschreibung

"OM"

Durch das Spiel zwischen bewusster Anwendung fotografischen Handwerks entstehen in der Serie "OM" durch experimenteller Manipulation mit Licht, Chemie und Farbe traumhafte Landschaften, die an die kraftvolle Atmosphäre des Impressionismus erinnern. Gleichzeitig werden der Prozess, mit dem Fotografie geschaffen wird, aufgedeckt und Zufälle momenthaft eingefangen, die das Medium scheinbar selbst hervorgebracht hat.
Vermeintlich nicht mehr brauchbare Polaroid-Filme stellen die Leinwand, die der Berliner Fotograf durch chemische Manipulation malerisch bearbeitet. Doch erst durch die weitere
Beeinflussung von Größe, Proportionen und Ebenen eröffnet sich die besondere Wirkung der collagenhaften Werke.


Produkt
:

Unikat

Auflage: 10 Stück per Edition

 mit Rahmen
Fotografien: Fine Art Druck, Lichtbeständig in Museumsqualität Proportionen: Fotografie 300 x 300 mm
Rahmen weiß 

lackiert Max Aab: 300 x 300 mm

Rahmendeckel: Signiert und Nummeriert


Lars Plessentin

Aufgewachsen zwischen alten Fotokameras, einer Armada an Familienfotografien und antiquarischen, in Leder eingebundenen, chemischen Enzyklopädien aus dem 19. Jahrhundert zur Fotoentwicklung interessierte sich Lars Plessentin in seiner Jugend für Vieles – außer für Fotografie. Stattdessen widmete er sich, ganz adoleszenten Neigungen folgend, dem Graffiti. Das änderte sich schlagartig während seines Studiums des Produktdesigns: Durch einen Zufall belegte er Fotografie Seminare – und blieb beim Sujet. Seine Arbeitsweise ist seither ganz auf die Möglichkeiten der analogen Fotografie ausgerichtet, oft allerdings erweitert um digitale Techniken. In seiner aktuellen Serie verschränkt Lars Plessentin diese Arbeitsweisen aufs Neue und experimentiert mit grafischen Elementen – ein Nachklang seiner Graffitizeit –, analogen Techniken und einem digitalen Endschliff. Dadurch entstehen unkonventionelle, gar kuriose Perspektiven auf klassische Motive, gewürzt Hauch von scharfen Sarkasmus und Nuancen

Berlin, Deutschland
verkauft seit Juli 2013
28 Produkte online

Weitere Produkte: